Infusionstherapie

Bei der Infusionstherapie wird mit Hilfe einer dünnen Injektionsnadel (Butterfly) eine Flüssigkeit

(isotone Kochsalzlösung), meist mit einem Inhaltsstoff, unter Umgehung des Magen-Darm-Traktes durch Injektion oder Infusion ( z.B. in die Vene)  verabreicht.

Je nach Therapie können hier verschiedene Medikamente/ Inhaltsstoffe zum Einsatz kommen:

- Vitamine

- Mineralstoffe

- Spurenelemente

- Aminosäuren

 -Homöopathische Mittel

 

Die Infusionstherapie kann sowohl als einzelne Behandlung, als Behandlungsfolge oder Teil eines Behandlungskonzeptes angewendet werden.

Nach einer ausführlichen Befunderhebung gebe ich jedem Patienten eine individuelle Behandlungsempfehlung. 

 

 

Ich weise darauf hin, dass in der Benennung der beispielhaft aufgeführten Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung der aufgeführten Krankheitszustände liegen kann. Die Anwendungsgebiete beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungen in meiner vorgestellten Therapierichtung  selbst. Nicht für jeden Bereich besteht eine relevante Anzahl von gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen, d.h. evidenzbasierten Studien, die die Wirkung bzw. therapeutische Wirksamkeit belegen.